Arbeitsmarktintegrative Projekte

Bild für Bild Schlüsselkompetenzen trainieren

In der Trickfilmarbeit kommt es sehr auf Schlüsselkompetenzen wie Methodenkompetenz, Selbstkompetenz und Sozialkompetenz an. Absprachen, Verlässlichkeit, Konfliktfähigkeit und eine zielführende Wahrnehmung der eigenen Schwächen/ Stärken wie auch der Schwächen/ Stärken anderer sind essenziell wichtig für den Erfolg des gemeinsamen Projekts.

Durch Teilhabe an allen Schritten der Trickfilmproduktion ist ein hoher Motivationsfaktor gegeben, der meist die Identifikation mit dem Projekt zur Folge hat und sich positiv auf die Arbeitsmoral und die Arbeit im Team auswirkt.

Die Verknüpfung von theoretischen Grundlagen, Reflexionen und der direkten praktischen Anwendung bietet ein Trainingsfeld, das es den Teilnehmenden ermöglicht, Selbst- und Fremdwahrnehmung auszuloten und direkt in die Aktion zu treten.

Neben der Bearbeitung und Erprobung eigener Lösungswege für z.B. Konfliktsituationen, Kommunikationsstrategien oder den Umgang mit Frustration können diese im Kontext mit anderen in geschütztem Rahmen auf Erfolgsmöglichkeiten ausprobiert, überprüft und erweitert werden.

Eine stets wachgehaltene und bewusst eingesetzte Kommunikation ist hierbei der wichtigste Schlüssel, um ein Projekt in einer vorgegebenen Zeit zu einem erfolgreichen Ziel zu führen, ein Erfolgserlebnis auszulösen und den Glauben an sich selbst und die eigenen Fähigkeiten zu stärken.

Arbeitsmarktintegrative_Projekte02

Für mehr Informationen sprechen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns unter:

E-Mail:
Stichwort: Arbeitsmarktintegrative Maßnahmen